Artikel-Schlagworte: „wechselkennzeichen“

Wechselkennzeichen in Deutschland? Tolle Idee – leider verhunzt!

Mittwoch, 1. Mai 2013

Im letzten Jahr wurde das Wechselkennzeichen eingeführt, Peter Ramsauer sprach damals von über 50.000 Autofahrer die davon sicherlich profitieren würden bzw. wollen. Wollen bestimmt, doch warum sollte man sich ein Wechselkennzeichen ans Auto, Motorrad, Quad… schrauben wenn man dadurch auch noch Nachteile bekommt?

Die Wechselkennzeichen liegen schwer wie Blei in den Regalen, das KBA spricht von etwas über 2100 Fahrzeugen die im Jahr 2012 mit einem Wechselkennzeichen ausgestattet worden sind. Da war die Umweltplakette wohl eine bessere Idee, denn davon kleben nun mehr als genug in den automobilen Frontscheiben der Nation.

Ziel und Zweck der Wechselkennzeichen sollte sein, die Nutzung mehrer Fahrzeuge zu erleichtern. Ramsauer sprach damals auch von der möglichen Anschaffung von Elektrofahrzeugen als Zweitfahrzeug und ich persönlich freute mich auf Steuerentlastungen und günstigere Versicherungspolicen. Doch da habe ich die Rechnung nicht mit dem Wirt gemacht. Steuerentlastungen? Die gibt es eventuell im Ausland, genauso wie Förderungsmodelle für Elektrofahrzeuge, aber doch nicht in Deutschland. Versicherungsnachlässe? Die kann man sich auch so heraushandeln, wenn man mehrere Fahrzeuge versichert, bzw. mit Saisonkennzeichen arbeitet. Anders als bei den roten Kennzeichen darf beim Wechselkennzeichen nur ein Pärchen fahren, sprich 2 Fahrzeuge (der gleichen Gruppe). Ihr merkt schon, das macht eigentlich alles so richtig gar keinen Sinn.

Wenn man es auf die Spitze treibt, dann ist das Fahrzeug, welches gerade mit dem Wechsel-Nummernschild unterwegs ist “richtig” angemeldet und das andere darf solange nicht im öffentlichen Verkehrsraum stehen. Das dürfen Fahrzeuge mit Saison-Kennzeichen (außerhalb der Saison) zwar auch nicht, aber das nimmt man ja für die Steuerentlastung bzw. die Ersparnis bei der Versicherung in Kauf.

Tja, Peter! Entweder kommt da nun noch was – oder der Traum von einem Wechselkennzeichen mit Mehrwert für die Autofahrer in Deutschland ist wohl zerplatzt, ausgeträumt und die Politiker haben sich mal wieder ganz umsonst aufgebäumt. Was ist eigentlich aus der Autobahnmaut für PKWs geworden? Neben der Umweltplakette ist doch noch etwas Platz für eine weitere Vignette…

Kommt es oder kommt es nicht? Das Wechselkennzeichen!? Und wenn ja, mit welchen Auflagen?

Mittwoch, 3. August 2011

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, in Deutschland soll das Wechselkennzeichen eingeführt werden. Geplant war es, dass mit einem Kennzeichen (mit 3 Endnummern) drei typgleiche Fahrzeuge (also z.B. drei Motorräder oder drei PKWs) mit diesen Wechselkennzeichen gefahren werden dürfen. Nachteil: Es darf immer nur ein Fahrzeug mit den Kennzeichen gefahren werden, daher kann es nur von Personen genutzt werden, die z.B. einen Oldtimer, ein Cabrio und ein normales Fahrzeug in der Garage stehen haben und eine Alternative zum Saisonkennzeichen suchen. Das Finanzministerium hat übrigens schon durchsickern lassen, dass man auf die Kraftfahrzeugsteuer wohl nicht verzichten wollen würde, d.h. wer drei Fahrzeuge hat, muss wohl auch zukünftig 3 Fahrzeuge versteuern und schon würde ich persönlich zu dem H-Kennzeichen für einen Oldtimer, zu dem Saisonkennzeichen für das Cabrio und zu der normalen Zulassung für das Alltagsauto raten, denn da besteht dann wohl am meisten Einsparpotenzial. Geplant war wohl, nur das teuerste Fahrzeug versteuern zu müssen, doch da will die Finanzverwaltung wohl nicht mitspielen. Die Versicherungen haben sich auch noch nicht zu den Wechselkennzeichen geäussert, wie denn auch, es wäre ja eine reine Spekulation und quasi mit dem Blick in die Zauberkugel gleichzusetzen.

Wir wollten das Thema hier nur schon mal aufgreifen und werden euch auch zukünftig über das Wechselkennzeichen informieren. Es wurde auch noch nicht umfassend geklärt, inwiefern die Fahrzeuge die nicht über das komplette Wechselkennzeichen verfügen bewertet werden, denn “eigentlich” wären diese Fahrzeuge in dem Fall ja nicht angemeldet (wenn der 2. Teil vom Kennzeichen fehlt) und dürften nur auf dem privaten Grundstück / in einer Garage stehen. Wir sind der Meinung, dass man sich die Geschichte mit dem Wechselkennzeichen noch mal gut durch den Kopf gehen lassen sollte, denn eigentlich ist es ja nichts anderes wie eine Art rotes Nummernschild nur beschränkt für 3 Fahrzeuge vom gleichen Typ und ggf. sollte man da einsteigen und dem Kind nicht einen neuen Namen geben, aber die in Berlin werden schon wissen was sie tun, oder?

Hier könnt ihr euch die Wechselkennzeichen bestellen!

 

Kennzeichenhalter für kurze Kennzeichen / rahmenloser Nummernschildhalter ideal für Autohändler, Tuner und eigentlich alle Autofahrer!

Donnerstag, 16. Juni 2011

Bei unserem Partner gutschild.de gibt es seit gestern einen neuen Artikel, okay, ich gebe zu, ganz so neu ist er nicht – aber erst seit gestern ist dieser Artikel auch online via gutschild.de zu bestellen. Es ist quasi die Eierlegende Wollmichsau unter den Kennzeichenhaltern – warum? Na lasst mich doch kurz mal ein paar konkrete Beispiele aufführen:

1. Idee: Ihr habt Wechselkennzeichen, also rote Nummernschilder mit einer 07. Was macht ihr damit? Anschrauben, abschrauben, anschrauben? Event. in einem normalen Kennzeichenhalter? Wo man beim häufigen Wechsel schon mal die Clipse abbrechen kann? Schon mal über verlorene Clipse geärgert und dann direkt einen neuen Halter kaufen müssen oder gar aus purer Verzweiflung 2 Löcher gebohrt, die dann nicht beim anderen Fahrzeug passen? Gegen durchlöcherte rote Kennzeichen helfen auf jeden Fall die rahmenlosen Kennzeichenhalter.

2. Szenario: Ideal für Autohändler! Autohändler haben ja meistens zahlreiche Gebrauchtfahrzeuge auf dem Platz stehen und bei einer Probefahrt können nun die Werbeträger (die man ja durchaus auch als Kennzeichen gestalten kann) einfach gegen die roten Händlerkennzeichen (zu erkennen an der 06 im Numernschild) ausgetauscht werden. Minimaler Aufwand für alle Beteiligten.

3. Beispiel: Ihr fahrt mit eurem Auto gerne auf Autotreffen, Tuningveranstaltungen, Messen und präsentiert eurer Auto dort vor Ort. Ihr habt ggf. auch einen Club, eine Webseite über euer Auto und wollt dieses bewerben. Flyer und Visitenkarten funktionieren zwar auch, sehen auf dem Auto aber bescheiden aus. Besser wäre es also eure Domain auf ein Kennzeichen prägen zu lassen und das ganze dann beim Treffen an euer Auto zu clipsen, vor der Fahrt auf öffentlichen Straßen muss natürlich das normale Kennzeichen wieder an das Auto ;). Hier mal ein eher negatives Beispiel, denn der Fahrer hatte sich zwar ein nettes (und vor allem zum Fahrzeug passendes) Kennzeichen prägen lassen, doch die Montage versaut doch irgendwie die komplette Optik:

Sowas, muss nicht sein, dafür gibt es doch die Halter ideal für Autofahrer die häufig die Kennzeichen wechseln…

4. Beispiel: Ihr habt einfach keine Lust auf Löcher in den Kennzeichen und ebenfalls keine Lust Werbung zu fahren für irgendein Autohaus, noch weniger habt ihr Lust auf einen dicken Rahmen um ein Kennzeichen, dann sind diese rahmenlosen Halter natürlich eine ideale Alternative. Die Liste könnte ich nun übrigens noch beliebig fortführen, die Einsatzmöglichkeiten sind ja nahezu unbegrenzt, da die Halter universell für jedes einzeilige Kennzeichen zu verwenden sind.

Geliefert werden die Kennzeichenhalter übrigens als Set, d.h. für zwei einzeilige Kennzeichen, die Montage ist denkbar einfach. Die Kennzeichenhalter werden an das Fahrzeug geschraubt (Schrauben sind inklusive, es können natürlich auch die alten Schrauben übernommen werden), anschließend wird das Kennzeichen einfach eingeclipst. Wer die Kennzeichen nicht ständig wechseln möchte, kann die Kennzeichen zusätzlich mit dem Klebeband fixieren.

So sieht der Lieferumfang aus:

…und so sieht das ganze dann später verbaut am Auto aus:

 

Die Halter (die nicht nur aber vor allem für kurze Kennzeichen geeignet sind) bekommt ihr übrigens bei unserem Partner gutschild.de, wo ihr euch auch die Kennzeichen mit Wunschtext prägen lassen könnt, also ideal für das nächste Auto-Treffen um dort mal die eigene Webseite, den eigenen Club, das eigene Forum oder den eigenen Blog zu bewerben. Denn auch wenn ihr es nicht glaubt, im Internet gibt es von vielen Treffen zahlreiche Bilder / Fotos zu finden, warum die Chance nicht zur Werbung nutzen? Hier geht es direkt zum Kennzeichenhalter.