Artikel-Schlagworte: „Peugeot 208 GTI“

Peugeot 208 GTi – der Kennzeichen-Dieb ;)

Donnerstag, 2. Mai 2013

“Tina steht auf GTi”… Na? Zeitsprung! Damals gab es eigentlich nur einen GTi – der kam aus Wolfsburg und war ein VW Golf! In Frankreich hatte man allerdings eine Antwort auf den sportlichen Kompaktwagen: Peugeot 205 GTi. Der war breit, tief und schnell und verkaufte sich in Frankreich wie warmes Baguette. Inzwischen gibt es in Wolfsburg ja auch den VW Polo GTi und auch vom VW Lupo gab es eine sportliche Version… doch in Frankreich war es viele Jahr ruhig geworden um die kleinen sportlichen Löwen.

Zeitsprung zurück in die Gegenwart: Peugeot 208 GTi! 1.6 Liter Turbo, 275 Nm, 200 PS und von 0 auf 100 km/h innerhalb von 6,9 Sekunden. Dabei sitzt der Fahrer wie in einem Go-Kart, die Sitze verfügen über einen guten Seitenhalt, die Lenkung ist direkt und man blickt nicht nur das Lenkrad sondern schaut oben drüber. Der Tacho hat eine etwas zu kleine Skalierung, protzt aber nicht mit Werten die er nicht erreichen kann. V/max 230 sind möglich, doch sein Revier ist nicht die deutsche Autobahn, der Peugeot 208 GTi gehört auf die kurvige Landstraße. Per Handschaltung rührt man sich durch das 6-Gang Getriebe und erfreut sich dabei über die direkte Rückmeldung vom Lenkrad, das ausgeglichene Fahrwerk und den ausreichenden Vortrieb.

Auf den kurvigen Straßen im bergischen Land hat der GTi diese Prüfung mit Bravur erledigt, wer es extrem darauf anlegt kann natürlich die Elektronik überlisten (oder ausschalten) und das Fahrzeug über die Vorderräder schieben lassen, aber “Otto Normal” und seine Begleitung wird das sicherlich so nicht ausreizen. Für ca. 24.000 Euro bekommt man ein Fahrzeug mit einer guten Ausstattung, auch wenn mir persönlich eine Rückfahrkamera noch gefehlt hat zum Glück. Die Bedienung für die Sitzheizung (Drehräder an der Seite) sind auch etwas suboptimal angebracht. Ihr merkt schon, man findet immer etwas zu meckern. Ob in Gütersloh demnächst das Kennzeichen GT-I 208 auch an einem Peugeot 208 hängen wird? Ich glaube nicht, denn im Kreis Gütersloh sind schon zahlreiche GT-I Kennzeichen vergeben.

Genug getextet, hier gibt es einen visuellen Eindruck, etwas Sound (der ruhig hätte etwas besser sein können):

[via] – die anderen Beiträge findet ihr auf Freude-am-Erfahren: Blog-Beiträge zum Peugeot 208 GTi und auf rad-ab.com

Die Automobilen Highlights vom Pariser AutoSalon 2012

Sonntag, 12. August 2012

Natürlich werde ich in die Stadt der Liebe fahren, nach Paris… und natürlich werde ich mich dort auch verlieben, denn die Automobilhersteller werden schon genügend Gründe dafür liefern. Euch nehme ich quasi “mit nach Paris” – wenn auch nur virtuell, denn nach dem Pariser Automobil-Salon werdet ihr hier auch im Bilde sein. Heute schon mal ein kleiner Vorgeschmack, was in Paris alles gezeigt werden soll:

Bei Opel z.B. dreht sich (wie gestern ja schon angekündigt) alles um den neuen Opel Adam, der Kleinstwagen der in fast unzähligen Kombinationen bestellbar sein wird. Wer auf ein neues Cabrio von Opel wartet, der muss sich noch etwas Gedulden, ich tippe auf Genf. Genf 2012 wird das neue Cabrio von Opel (welches vermutlich einen neuen Namen bekommen wird) gezeigt, wettet jemand dagegen? Opel wird aber vermutlich auch die aufgefrischte Opel Astra Familie zeigen, sprich das Facelift – das ist ja auch schon mal was.

Über den Skoda Rapid habe ich hier ja bereits berichtet, da seht ihr mal wie aktuell dieser Blog hier geführt wird, denn die Weltpremiere feiert der neue Familienwagen von Skoda erst beim Pariser Automobil-Salon! Aus der gleichen Familie: Der VW Golf 7 wird in Paris stehen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, bei Audi wird sicherlich das Facelift vom Audi R8 zu bewundern sein, denn dem Sportwagen wurde noch mehr Sportlichkeit eingehaucht.

Ford? Macht Ford-Schritte und bringt nun auch den neuen Ford Mondeo nach Europa, in den USA wurde er ja schon lange vorgestellt (dort heißt er Fusion). Ob sich was geändert hat? Wir werden es sehen!

Mercedes? Zeigt den Mercedes-Benz CLS Shootingbrake und event. gibt es ja von der neuen A-Klasse auch schon die A 45 AMG Version zu sehen… durchgesichert ist aber auch wohl, dass es noch das ein oder andere Concept-Fahrzeug wie z.B. ein SLS AMG E-Cell nach Paris fahren soll. Ich darf davon ausgehen, dass auch der neue Mercedes-Benz GL in Paris gezeigt wird.

Über den neuen Peugeot 208 habe ich ja schon einige Worte verloren, der 208 GTi stand in diesem Jahr als Concept auf einigen Messen, ich prophezeie: In Paris ist es dann so weit, dann wird der Peugeot 208 GTi endlich gezeigt. Bei den Freunden von Citroen könnte es sein, dass der DS3 nun endlich auch mal als Cabrio auf den Markt kommt, wird ja auch mal wieder Zeit für ein kleinen offenen Flitzer, oder?

Bei Mitsubishi freut man sich auf den neuen Outlander, interessant bei diesem Fahrzeug: Schon bei der Entwicklung hat man an regenerative Energien gedacht, er wird also als Plug-In Hybrid auf den Markt kommen… ich bin gespannt! Bei Seat sehen wir den neuen Seat Leon, ob der neue Seat Toledo sich dazu gesellt? Wir werden es erfahren!

Das nur mal als kurzer, schneller Einblick. Ich versuche sämtlichen Neuerscheinungen für euch zu erwischen und euch so viele Informationen wie nur möglich zu geben, hoffentlich komme ich mit meinen “Schulfranzösisch” weiter. Das Kennzeichen, also das Nummernschild heißt in Frankreich übrigens “numéro minéralogique”, wieder was gelernt – man lernt doch nie aus!