Archiv für die Kategorie „Kennzeichen online bestellen“

Kennzeichen in München kaufen – Wunschkennzeichen reservieren – Nummernschilder München

Mittwoch, 19. Oktober 2011

München ist eine Reise wert und viele, die in München leben, wissen auch, dass sie in einem begehrten Ausflugsziel leben. Die einen mögen das und verdienen damit sicherlich auch etwas Geld, die anderen wünschen sich sicherlich auch mal etwas Ruhe. Aber so ist es nun mal. München ist nicht nur die Heimat vom FC Bayern München und von 1860 München, München hat nicht nur einen beindruckenden Englischen Garten und tolle Bauwerke. Nein München ist auch die Landeshauptstadt die über ein Autowerk in unmittelbarer Stadtnähe verfügt. BMW hat den Stammsitz in München und ist da auch mächtig stolz drauf, meiner Meinung nach zu recht.

München, die Stadt der 1000 Gesichter. Während des Oktoberfest oft überannt und überseht mit Bierleichen die medial ausgeschlachtet werden, die Haxen im Ratskeller sind unvergessen und das Bier selbst für “Saupreussen” extremst schmackhaft. Hier mal ein kleiner Blick über die Dächer von München, zentral sieht man die Frauenkirche:

Der FC Bayern München hatte jahrelang das Olympia-Stadion benutzt, mit der Allianz Arena ist nicht etwa ein UFO in München gelandet, nein der Rekordmeister hat ein neues Zuhause gefunden:

In der Maximilanstraße flanieren die Reichen und Schönen, oder diejenigen die gerne mal reich und schön sein wollen. Keine Frage, hier ist die Dichte an Luxuskarossen spürbar. Wer 10 Minuten in München, besser gesagt in der Maximilianstraße gestanden hat, wird mindestens einen Porsche oder ein noch höherwertigen Flitzer gesehen oder gehört haben.

Für Autofahrer bietet München einige Vorteile, auch wenn viele Anwohner das sicherlich anders sehen. Die Zulassung von fabrikneuen Fahrzeugen und weitere Dienstleistungen sind nämlich nicht nur in der Zulassungsstelle möglich sondern auch in den zahlreichen Bürgerbüros der Stadt München. Das geht in vielen anderen Städten in Deutschland leider nicht. Die eigentliche Zulassungsstelle in München befindet sich in der Eichstätter Str. 2 in 80686 München. Die Öffnungszeiten sind Montags von 07.30 – 12 Uhr, Dienstags von 10.00 – 18.30 Uhr, Mittwochs von 07.30 – 12.00 Uhr, Donnerstags von 10.00 – 16.00 Uhr und Freitags von 07.30 bis 12.00 Uhr.

In den Bürgerbüros kann man nachfolgende Zulassungsvorgänge durchführen lassen: Die Änderung der Anschrift in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 (z.B. nach einem Umzug innerhalb von dem Zulassungsbezirk München), die Namensänderung (z.B. nach einer Hochzeit) und auch die Zulassung eines fabrikneuen Fahrzeuges. Wer den Fahrzeugschein (die Zulassungsbescheinigung Teil 1) verloren hat, kann sich in München ebenfalls in den Bürgerbüros einen neue Zulassungsbescheinigung ausstellen lassen. Eine Umschreibung innerhalb von München ist mit oder ohne Halteränderung genauso möglich wie eine Wiederzulassung des Fahrzeuges. Abmeldungen, Kurzzeitkennzeichen und Saisonkennzeichen kann man in München ebenfalls in den Bürgerbüros bekommen. Ihr hattet einen Unfall und braucht “nur” neue Plaketten? Auch kein Problem: Neue Kennzeichen kaufen und die alten zur Nachstempelung mit bringen zur Zulassungsstelle oder eines der Bürgerbüros. Feinstaubplaketten bekommt man inzwischen ja bei jeder Tüv-Prüfstelle, beim ADAC aber auch in den Bürgerbüros von München.

Wichtiger Hinweis: Bei Dienstleistungen die in den Bürgerbüros übernommen werden können, muss die Zulassungsbescheinigung Teil 2 (ehemals Fahrzeugbrief) im Original vorliegen und es dürfen keine technischen Änderungen am Fahrzeug zu dokumentieren sein. Das H-Kennzeichen für Oldtimer z.B. bekommt man in München nur bei der KFZ-Zulassungsstelle in der Eichstätter Str. 2, dort dürfen auch nur KFZ Zulassungsdienste und Händler die Fahrzeuge anmelden.

Es macht Sinn sich die Kennzeichen vorher zu reservieren und online zu bestellen, denn da kann man bares Geld sparen. Das gilt natürlich nicht nur für München, aber das Geld was man sich spart, kann man in München z.B. in ein leckeres Kaltgetränk im Englischen Garten ausgeben, welchen ich ausdrücklich als Ausflugsziel empfehlen möchte:

Weiterführende Links zur Zulassung in München:

 

 

 

Bei der HU-Plakette wird hoffentlich ab 2012 nicht mehr an der Uhr gedreht…

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Ende der Rückdatierung?

Am 01.12.1999 wurde die Rückdatierung eingeführt. Wenn der Wagen im Oktober zum Tüv muss, man aber erst im November zum Tüv fährt bekommt aktuell eine Tüv-Plakette zurückdatiert auf den Oktober. Der Tüv Süd soll nun auf Anfrage von dem Magazin auto-motor-und-sport.de bestätigt haben, dass diese Regelung nun fallen soll. Der Änderungsentwurf liegt zur Abstimmung beim Bundesverkehrsministerium. Wenn dort die Mühlen nun nicht allzu langsam mahlen, könnte es ab dem 01.01.2012 also wieder wie früher gehandhabt werden: 2 Jahre Tüv – ab der erfolgreichen Vorführung beim Tüv.

Weiterhin darf man den Tüv-Termin selbstverständlich nicht überziehen. Der Halter vom Fahrzeug ist auch weiterhin für die Einhaltung der Fristen verantwortlich, hat nun aber die Möglichkeit abgemeldete Fahrzeuge mit “frischem Tüv” zu versorgen. Aktuell muss man bei einer Überziehung der Tüv-Frist von 2-4 Monaten ein Bußgeld von 15 Euro bezahlen, wer 4-8 Monate den Tüv überzieht muss ein Bußgeld in Höhe von 25 € bezahlen. Alles was darüber hinausgeht wird mit 2 Punkten in Flensburg und 40 € Bußgeld geahndet.

Angst vorm Tüv?

Die Angst vorm Tüv ist in der Regel unbegründet, wer sich vorher nachfolgende Punkte anschaut und keinen Mangel feststellt, wird vermutlich keine Probleme beim Tüv haben: Zunächst wird der Tüv-Beamte die Papiere kontrollieren, sprich die Fahrgestellnummer mit dem Typenschild vom Auto vergleichen. Der Tacho muss funktionieren, die Kennzeichen müssen gut lesbar und ohne Schäden sein und selbst der Verbandkasten und das Warndreieck werden überprüft.

Hat die Frontscheibe eine Beschädigung? Dann sollte man diese vorher beseitigen lassen! Das gleiche gilt für defekte Scheibenwischer. Der Tüv-Ingenieur wird die Funktion überprüfen, daher sollte man auch die Scheibenwischanlage mit Wasser befüllen. Überprüft werden bei so einer Tüv-Untersuchung auch sämtliche Lampen inkl. Kontrollleuchten. So muss z.B. bei der Tüv-Untersuchung nicht nur die Blinker funktionieren sondern auch die Leuchten im Armaturenbrett. Die Reflektoren der Scheinwerfer werden genauso überprüft wie die Leuchtweitenregulierung. Wenn der Tüv-Prüfer die Motorhaube öffnet, braucht ihr euch nicht wundern. Er wird an der Batterie rütteln. Die Batterie muss nämlich ausreichend befestigt sein. Die Pole der Batterie müssen gegen einen Kurzschluss gesichert sein, dafür gibt es Abdeckkappen.

Der Tüv-Prüfer dreht am Rad:

Im Auto wird der Tüv-Prüfer am Rad drehen, nämlich am Lenkrad. Es muss bei Geradeausfahrt mittig stehen, die Lenkung muss leichtgängig sein und darf nicht vibrieren. Bei der Überprüfung wird auch die Funktion der Hupe kontrolliert, also nicht erschrecken wenn man mit in der Tüv-Halle steht.

Auf dem Bremsenprüfstand wird die Funktion der Bremse kontrolliert, mit einem geschulten Blick werden auch die Bremsschläuche, die Bremsscheiben und die Beläge geprüft. Natürlich wird auch die Funktion der Handbremse getestet. Bei den Reifen wird auf die Mindestprofiltiefe geachtet (1,6 mm). Dabei schaut der Ingenieur auch auf das Ablaufverhalten des Reifens und schaut natürlich auch ob die Rad-Reifenkombination in die Papiere eingetragen ist. Es gibt Reifen die über eine Laufrichtung Bindung verfügen, diese Räder dürfen natürlich nur in die entsprechende Richtung verbaut werden. Zum Schluss kontrolliert der Prüfer noch ob die Rad/Reifenkombination ohne äusserliche Schäden ist.

Der Tüv-Prüfer und der Hammer:

Jetzt kommt der Punkt wovor die meisten Autofahrer Angst haben dürften, aber selbst hier überstehen in der Regel die meisten Fahrzeuge ohne Probleme. Der Tüv-Prüfer geht auf die Suche nach Rost. Gab es früher Fahrzeuge die bereits im Katalog gerostet haben, ist Rost bei den meisten Fahrzeugen heute kein Thema mehr. Dann schon eher Undichtigkeiten vom Motor und Getriebe, undichte Stoßdämpfer (die dann über eine schlechtere Funktion verfügen) oder aber eine defekte Auspuffanlage.

Fahrzeuge ohne Mängel bekommen nach der Untersuchung eine neue Tüv-Plakette auf das hintere Nummernschild, vorne wird keine AU Plakette mehr geklebt. Ob da schon Platz geschaffen wurde für die PKW Maut Plakette wissen wohl nur die Kollegen in Berlin.

[Quellen auto-motor-sport.de / Tuev-Sued.de]

Tolle Concept-Fahrzeuge auf der IAA – aber wo soll da das Kennzeichen hin?

Donnerstag, 8. September 2011

Das die Fahrzeuge in den letzten Jahren immer “runder” geworden sind, verdanken wir der Aerodynamik und der Jagd nach dem niedrigsten cw-Wert. Böse Zungen behaupten ja schon sei Jahren, dass das Kennzeichen das eckigste Bauteil am Fahrzeug ist. Das ist soweit auch okay, doch bei den aktuellen Concept-Fahrzeugen die nun auf der IAA 2011 präsentiert werden muss die Frage erlaubt sein: Wo soll da noch ein Kennzeichen hin?

So z.B. beim Concept “Car” RAK e von Opel, da würde ein hinteres Kennzeichen doch nun erstmal die Optik beeinträchtigen, oder? Genau das gleiche gilt doch auch für die anderen Studien, gerade im Elektromobilitätsbereich, dort werden die Fahrzeuge immer schmaler hinten um natürlich Platz, Gewicht und somit Leistungsbedarf zu sparen, jedoch müssten die Fahrzeugentwickler doch auch Praxisorientiert weiterdenken, dass dann später ein amtliches Kennzeichen durchaus die Optik, die gerade beim Automobil ja eine gehobene Rolle spielt, versauen kann.

Natürlich gibt es, je nach Zulassungsstelle, die Möglichkeit kurze Kennzeichen zu bekommen, in dem Kennzeichenkonfigurator von gutschild.de z.B. findet man auch die Möglichkeit kurze Kennzeichen zu bestellen. Vorher sollte man diese natürlich bei der zuständigen Zulassungsstelle reservieren. Engschrift ist übrigens nur erlaubt, wenn der Platzbedarf für die Mittelschrift nicht ausreicht (z.B. bei achtstelligen Kennzeichen) oder aber wenn es bauartbedingt von Nöten ist, sprich ein breites Kennzeichen kein Platz hat am PKW (z.B. US Car Import).

Hier mal ein kurzes Bestellbeispiel, Kennzeichen mit 2 Buchstaben und einer Ziffer für ein US-Car:

Das ganze sieht dann so in der Realität aus und wirkt im Vergleich zu einem normalen Euro-Kennzeichen (mit einer Länge von 52 cm) natürlich schon sehr klein:

…aber bei einigen Fahrzeugen hat man halt nicht mehr Platz, da muss das 340er Kennzeichen reichen. Bei der Zulassungsstelle kann man unter Umständen mit so kurzen Nummernschilder für Diskussionsstoff sorgen, bei Umbauten von Fahrzeugen (Heckstoßstange cleanen, Kennzeichenausschnitt verkleinern) sollte man vorher besser einmal nachfragen. Wichtig ist, und das ist egal bei welcher Kennzeichenbreite: Das hintere Kennzeichen muss durch eine Kennzeichenbeleuchtung ausgeleuchtet werden, das scheinen einige Concept-Car Entwickler nämlich auch zu vergessen, achtet mal drauf, beim IAA Besuch wieviele Concept Cars auch an die Kennzeichen gedacht haben.

 

 

Darf man Kennzeichen im Internet bestellen? Autoschilder? Nummernschilder?

Mittwoch, 24. August 2011

Diese Frage tauchte heute in einem anderen Blog von mir auf, also dachte ich mir: Hier besteht Aufklärungsbedarf! Na klar darf man das, es macht eigentlich keinen Unterschied ob man die Kennzeichen / Nummernschilder / Autoschilder im Internet oder bei einer Firma vor Ort bestellt, denn jeder der amtliche Kennzeichen prägt (die dann später als Kennzeichen für Autos dienen sollen) muss zertifiziert sein. In der Regel sind die Kennzeichen vor Ort teurer, daher macht es Sinn die Nummernschilder im Internet zu bestellen. Unser Partner gutschild.de z.B. hat da interessante Staffelpreise die man sich durchaus mal anschauen sollte, denn hier steckt das Sparpotenzial.

Weitere Informationen über Kraftfahrzeugkennzeichen gibt es auch bei Wikipedia, wer also noch mehr in die Geschichte der Autoschilder eintauchen möchte darf das gerne tun. Wichtig ist immer, egal wo man die Kennzeichen kauft, dass man auf die Kennzeichnung achtet. Auf den Kennzeichen ist ein Stempel aufgebracht, dieses ist in der Regel im Europakreis im blauen Feld sichtbar zu erkennen. Ich habe es hier mal versucht zu fotografieren, ich denke man kann erkennen was ich meine:

Wer neue Kennzeichen benötigt sollte auch immer daran denken, dass der (event. vorhandene) Fahrradträger dann ebenfalls ein neues Kennzeichen benötigt. Dieses kann man dann gleich mitbestellen und so bares Geld sparen. Wichtig ist: Vor der Bestellung der “neuen Kennzeichen” im Internet unbedingt sich diese Kennzeichen reservieren, wer die Nummernschilder austauschen möchte kann diese natürlich auch so bestellen. Wie möchtet ihr denn die neuen Kennzeichen befestigen? Wer keine Löcher bohren möchte, bzw. unsicher ist, dass er den richtigen Abstand für die Löcher in den Kennzeichen findet, der kann auf Nummernschildhalter zurückgreifen. Diese gibt es auch ohne den Werbeaufdruck vom Autohaus und mit so einem Halter ist die Montage von Autoschildern wirklich ein Kinderspiel.

Die Frage, ob man Autschilder im Internet bestellen darf, habe ich somit mit einem eindeutigem “Ja!” beantwortet, ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und behaupten: Wer clever ist, der tut es auch, denn leichter kann man kein Geld sparen!