Artikel-Schlagworte: „Nummernschilder geklaut“

Wann Kennzeichen richtig teuer werden können…

Samstag, 20. September 2014

Das Kennzeichen / Nummernschilder hin und wieder “verloren gehen” ist bekannt, leider werden viele aber auch gestohlen um damit Straftaten zu begehen. Manchmal ist es nur ein “Dummer-Jungen-Streich”, doch auf die leichte Schulter sollte man das Phänomen trotzdem nicht nehmen. Was muss man also tun? Diebstahl / Verlust der Polizei melden, dann neue Kennzeichen (nicht mehr die alte Kombination) reservieren, Kennzeichen prägen lassen und das Fahrzeug umkennzeichnen. Das gestohlene Kennzeichen wird in der Regel 10 Jahre lang gesperrt, die Fahrzeughalter bekommt also definitiv eine neue Buchstaben- und Zahlenkombination verpasst. Das hat zur Folge, dass nicht nur ein neuer Fahrzeugschein, ein neuer Fahrzeugbrief sondern auch eine neue Umweltplakette fällig sind. Das geht ins Geld! Wer es eilig hat, der kommt nicht drumherum zum örtlichen Händler zu gehen, wer sein Fahrzeug aber auch mal einen Tag stehen lassen kann, der kann dank Gutschild bares Geld sparen und sich die (vorab) reservierten Kennzeichen inkl. der neuen Umweltplakette nach Hause schicken lassen. Gut vorbereitet geht man dann zur Zulassungsstelle und spart dort dann auch noch einmal Zeit.

umweltplakette-kennzeichen-nicht-mehr-lesbar-strafe-bussgeld-punkt-in-flensburg

Fies ist es übrigens, wenn im Ausland die Kennzeichen gestohlen werden. Denn dann müssen von dort aus die Kennzeichen besorgt werden und wer trägt schon seine Zulassungspapiere mit sich im Urlaub? Vermutlich keiner, aber auch hier hilft der Online-Handel! Online schon einmal die Kennzeichen reservieren, Nummernschilder und Umweltplakette kaufen und während man sich selbst (mit einem anderen Fahrzeug / mit dem Zug / mit dem Flugzeug) auf dem Weg nach Hause befindet werden die benötigten Artikel gefertigt und verschickt. Hat ein weiteres Familienmitglied zugriff auf Fahrzeugpapiere und ggf. den Ausweis, dann kann man mit einer Vollmacht das ganze auch komplett aus dem Urlaub regeln und sich die neuen Kennzeichen inkl. dem neuen Fahrzeugschein zuschicken lassen. Vorher muss man natürlich seinen Ausweis und den Fahrzeugschein zu dem jeweiligen Freund / Familienmitglied schicken. Der ergänzt dann den Fahrzeugschein durch den Fahrzeugbrief (der ja heute ganz anders heißt) und fährt dann mit der Vollmacht zum Amt. Auch hier macht es Sinn die Kennzeichen als gestohlen zu melden um bei ggf. Straftaten die dann damit verursacht werden nicht auf der Fahndungsliste zu stehen. Die Bestätigung der Polizei mitnehmen / mitschicken.

Was wir euch wünschen? Das eure Kennzeichen niemals gestohlen werden, denn die Lauferei möchten wir euch gerne ersparen. Damit die Nummernschilder nicht verloren gehen, am besten gut sichern und hin und wieder auch die Kennzeichenträger kontrollieren. Wer auf Nummer Sicher gehen will, der verschraubt seine Kennzeichen und nutzt dafür dann keine herkömmlichen Kreuz-Schlitz-Schrauben.