Artikel-Schlagworte: „Auto abmelden“

Vorsicht: Nicht jedes Fahrzeug kann man ab dem 01.01.2015 online abmelden!

Sonntag, 30. November 2014

Eine Abmeldung wird im Beamtendeutsch übrigens “Außerbetriebsetzung” genannt und das geht ab dem 01.01.2015 – allerdings gibt es da eine ganz wichtige Einschränkung. Das Fahrzeug, welches außer Betrieb genommen – also abgemeldet – werden soll. Muss vorher mit den neuen Stempelplaketten bzw. den neuen Sicherheitscodes auf den Zulassungsbescheinigungen versehen sein. Das geht erst ab dem 01.01.2015, bzw. ab dem nächsten Öffnungstag der Zulassungsstelle.

Kurz: Alle Fahrzeuge die nach dem 01.01.2015 angemeldet bzw. umgemeldet wurden, also in Betrieb genommen wurden, können dann online wieder abgemeldet werden, alle anderen nicht. Im Schnitt werden jedes Jahr ca. 9 Millionen Fahrzeuge abgemeldet.
online-kfz-abmelden

Okay, nehmen wir mal an, dass wir unser Fahrzeug nach dem 01.01.2015 neu zugelassen bzw. wiederzugelassen oder umgemeldet haben. Dann gibt es auf den Stempelplaketten im Fahrzeugschein einen Sicherheitscode. Den kann man “freilegen”, das gleiche gilt für die Siegelplaketten auf den Kennzeichen. Daher muss man bei einer Ummeldung vermutlich auf neue Plaketten bestehen. Denn auch auf den Siegelplaketten der Nummernschilder werden dann diese neuen Sicherheitscodes sichtbar. Na? Wer ahnt hier auch Schlimmes? Dieser Code steht als alphanumerischer Code dort geschrieben bzw. ist auch als QR-Code hinterlegt. Diesen kann man einscannen oder einfach die Nummer abschreiben.

Nun braucht man nur noch einen neuen Personalausweis (nPA) (den ich z.B. auch noch nicht habe) und schon könnte man das Fahrzeug auf der Webseite des KBA (Kraftfahrt-Bundesamt) mit der Eingabe des Fahrzeugkennzeichens, der Eingabe der Codes und mit einer Bezahlung über ein ePayment System abmelden. Die Zustellung des Abmeldebescheids erfolgt dann postalisch bzw. über eine gesicherte DE-Mail Adresse.

online-auto-abmelden

Kurzum: Das mit den Online-Abmeldungen für Autos funktioniert nur für diejenigen die im Jahr 2015 schon einmal bei der Zulassungsstelle waren, für alle anderen bringt die neue Technik noch nichts. Es ist aber ein erster Schritt in Sachen Online-Anmeldung / -Ummeldung und eventuell erleben wir ja doch noch die Zeiten ein unbürokratischen Zulassung dank dem Internet.

Übrigens: Es besteht KEINE Verpflichtung nun die neuen Siegel zu bekommen, keiner muss nun also im Januar zur Zulassungsstelle rennen und sich kostenpflichtig neue Siegel kleben lassen. Das lohnt sich nur, wenn man unbedingt sein Fahrzeug online abmelden möchte. Was viele nicht wissen: Eine Abmeldung ist in vielen Orten auch bei den kleineren städtischen Bürgerbüros möglich.

Fotos: © KBA 2014

Wie alt werden Fahrzeuge? Wann werden sie verschrottet?

Samstag, 23. August 2014

Man muss sich auch mal trennen können! Alles hat ein Ende – nur die Wurst hat Zwei! Irgendwann muss man sich einfach trennen, das gilt natürlich auch für die Beziehung zum eigenen Automobil. Irgendwann ist der Zeitpunkt reif für die Presse und da bin ich nun auf eine interessante Statistik gestoßen. Das Entsorgungsunternehmen Entsorgung.de hat einige interessante Fakten zusammengestellt die ich nun einmal kurz zusammenfassen möchte. Die Entsorgung Punkt DE GmbH hat einen Blick in Deutschlands Schrottpressen geworfen und untersucht, welche Fahrzeuge deutschlandweit in der ersten Hälfte des Jahres 2014 verschrottet wurden.

Nissan Bluebird

Fakt: Fast 60% der PKW die verschrottet wurden setzten sich aus den Marken Ford, VW, Opel, Renault und Fiat zusammen. Vergleicht man das nun mal mit dem Gebrauchtwagenmarkt mit Fahrzeugen unter 1000 Euro findet man schnell Parallelen, denn auch in der Preisklasse findet man häufig alte VW bzw. Opel Fahrzeuge und etwas jüngere Ford, Renault und Fiat Modelle. Interessant bei dieser Statistik ist aber ein ganz anderer Wert, denn man kann inzwischen sagen, wie alt im Durchschnitt die Fahrzeuge werden bevor sie in die Presse wandern.

VW hat hier die Nase vorn! Die Fahrzeuge der Marke werden im Durschnitt 26 Jahre alt und nun kommt etwas verwunderliches: Honda und aber auch Mitsubishi Fahrzeuge werden im Durchschnitt erst mit 22 Jahren zum Schrottwürfel. 19 Jahre werden Audi, BMW, Mercedes,Toyota und Volvo Modelle und 18 Jahre alt werden Opel, Nissan und Renault Modelle. Auch Skoda gehört noch dazu, ich gehe aber jede Wette ein, dass die aktuellen Modelle von Skoda und Opel in der Zukunft später verschrottet werden. Das gilt auch für die Seat Fahrzeuge die aktuell nach 17 Jahren zum Schrottplatz gefahren werden. Ford, Mazda und Suzuki – Fahrer treffen gleichzeitig ein, aber immerhin noch ein Jahr später als die Fahrer Fiat, Daihatsu und Hyundai-Piloten. Welche Fahrzeuge werden nicht alt? Kia, Lancia und Alfa Romeo – die werden im Durchschnitt nur 14 Jahre alt – so die Erhebung der Entsorgung Punkt DE GmbH. Ausnahmen bestätigen da natürlich die Regel und ich bin nun richtig stolz, dass mein eigener Youngtimer die Regel ausser Kraft setzt und jetzt schon 8 Jahre länger gehalten hat. Der nächste der mir also die Frage stellt: “Was fährst du denn da für eine Schrottlaube?” – der bekommt die Gegenfrage ob sein Fahrzeug nicht schon den Zenit überschritten hat.

Nissan Bluebird

Es gibt natürlich bei jeder Marke die typischen Fahrzeuge die eher mehr “genutzt” und weniger geliebt werden, so können wir davon ausgehen, dass z.B. die Mercedes-Benz A-Klasse eher den Weg zur “letzten Parkplatz” findet als ein SLS, es sei denn der Fahrer hat es übertrieben und ist bei einer rasanten Fahrt abgeflogen. Also, wenn nun bei Wer wird Millionär die Frage gestellt wird: Wie alt werden die Fahrzeuge in Deutschland durchschnittlich bevor sie verschrottet werden? Dann ist 18 die richtige Antwort. Verschrottet heißt übrigens inzwischen, dass alle noch zu verwerteten Rohstoffe recycelt werden. Oft übernehmen die Unternehmen gegen eine kleine Gebühr (die teilweise auch mit dem Schrottwert verrechnet werden kann) noch die Abmeldung. Wer das alte Kennzeichen behalten möchte, sollte vorher das Fahrzeug ggf. noch umkennzeichnen und das alte / eigene Kennzeichen reservieren. Wer übrigens immer noch die alten Kennzeichen ohne Euro-Balken am Fahrzeug trägt muss sich danach endgültig davon verabschieden. Die wandern dann entweder als Andenken mit nach Hause und verschwinden auch im Recycling-Kreislaufs des Automobilen Lebens!