Falsche Feinstaubplakette / Umweltplakette? Kann demnächst auch Ärger mit dem Tüv geben!

Laut Presseinformationen der Prüforganisation KÜS wird ab Ende November / Anfang Dezember auch die Feinstaubplakette überprüft. Dieses gilt, wie übrigens auch bei Nebelscheinwerfern, nur wenn diese auch vorhanden ist. Ist eine Umweltplakette vorhanden, dann muss sich leserlich ausgefüllt, also am besten wie bei den Umweltplaketten von Gutschild gedruckt, sein und auch das richtige KFZ-Kennzeichen tragen. Ist das nicht der Fall, dann wird das von der Prüforganisation KÜS als geringer Mangel getadelt. Schlimmer wird es, wenn eine Umweltplakette mit einer falschen Farbe in der Windschutzscheibe klebt, denn das gilt dann als erheblicher Mangel. Was haben erhebliche Mängel zur Folge? Ganz klar: Die Verweigerung der Tüv-Plakette, also dem HU-Siegel!

Wofür benötigt man die Umweltplakette eigentlich? Nun, die sogenannten Feinstaubplaketten sind für die Einfahrt in extra eingerichtete Umweltzonen nötig. Die Farbe der Plakette und dementsprechend auch die Einfahrerlaubnis ist ausschließlich abhängig von den Rußemissionen der Fahrzeuge. Besonders “saubere” Fahrzeuge bekommen eine grüne Plakette.

Ist eine Umweltplakette Pflicht?
Nein! Aber wer in eine Umweltzone fahren möchte, benötigt eine! Ist sie in der Windschutzscheibe angebracht muss sie auch über das richtige Kennzeichen und die passende Farbe verfügen sonst begeht der Fahrzeugführer- und Halter einen vorsätzlichen Betrug.

Was ist eigentlich Feinstaub? Wie der Name es schon verraten lässt: Ganz feiner Staub! Nur wenige Mikrometer groß ist dieser Feinstaub mit dem bloßen Auge nicht erkennbar, aber schädlich für die Umwelt und die Gesundheit. Der Feinstaub entsteht übrigens nicht nur durch Fahrzeuge, er kann auch ganz natürlich entstehen. So z.B. durch aufgewirbelten Boden, Sand, Erde, etc. Feinstaub entsteht allerdings auch bei der Verbrennung, egal ob in der Industrie, in Haushalten, bei der Landwirtschaft oder halt beim Straßenverkehr. Beim Automobil entsteht der Feinstaub durch den Abrieb der Reifen, durch den aufgewirbelten Staub und natürlich durch die kleinen Partikel in den Abgasen. Diesel Fahrzeuge (ohne Partikelfilter) emittieren den meisten Feinstaub, teilweise auch klar als Dieselruß zu erkennen.

Wo bekomme ich eine Feinstaubplatte? Eine Umweltplakette kann man leicht online bestellen, wie das funktioniert haben wir hier schon beschrieben.

Schlagworte: , , , , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.