Archiv für die Kategorie „Kennzeichen Groß-Gerau“

Video: Corvette C7 Stingray Fahrbericht

Dienstag, 7. Oktober 2014

69.990 Euro – das ist ein guter Kurs für die neue 2014 Corvette C7 Stingray von Chevrolet. Die aktuelle Corvette ist das Spitzenmodell bei Chevrolet und wird in Deutschland serienmäßig mit dem “Z51 Performance Paket” ausgeliefert, welches z.B. eine Differential- und Getriebekühlung beinhaltet. Während sich die Marke Chevrolet aus Deutschland verabschiedet hat, bleibt uns nur noch der Camaro und halt die Corvette. Das Kennzeichen lässt es erahnen GG steht für Groß Gerau und natürlich ist dieses Fahrzeug aus dem Testwagen-Pool von Chevrolet Deutschland. Die Stadt Rüsselsheim gehört zum Kreis Groß Gerau. Dazu kommen dann noch die Städte Gernsheim, Kelsterbach, Mörfelden-Walldorf, Raunheim sowie Riedstadt. Zu Groß-Gerau gehören auch noch die Gemeinden Biebesheim am Rhein, Bischofsheim, Büttelborn, Ginsheim-Gustavsburg, Nauheim, Stockstadt am Rhein sowie Trebur und auch die Testwagen von Chevrolet sind (noch?) in Groß-Gerau angemeldet!

So ein US-Car braucht übrigens nicht zwangsweise ein kurzes, bzw. zweizeiliges Nummernschild, das funktioniert bei der Chevrolet Corvette auch so ganz gut. Kommen wir nun zu den trivialen Werten:

Chevrolet-Corvette-C7-Stingray-Blog-Jens-Stratmann-1-2

Der Wendekreis der neuen Corvette liegt bei 11,5 Metern und das bei einer Breite von 1,87 m und einer Länge von 4,49 m. Die Höhe liegt bei 1,23 m und der Radstand bei 2,71 m. Leer wiegt sie 1539 kg, wobei noch 250 kg zugeladen werden dürfen. Das Kofferraumvolumen beträgt 287 Liter.

Was Farbwahl und Ausstattung angeht kann man sich beim Kauf austoben: Es stehen diverse Außen- und Innenfarben zur Verfügung, sowie auch mehrere Luxus-Pakete in der Sonderausstattung. Elektrisch verstellbare Sitze, Bose-Audio-System und farbiges Touch-Screen-Dispay sind nur eine Auswahl dessen, was allein schon zur Serienausstattung im Innenraum gehört. Außen gehts dann weiter mit Xenon-Scheinwerfern, silber lackierten Felgen in 19 x 8.5 vorne und 20 x 10.0 hinten und optional gibt es natürlich auch rot lackierte Bremssätteln.

Chevrolet-Corvette-C7-Stingray-Blog-Jens-Stratmann-3

Bei den Targa-Modellen stehen ein transparentes Targadach, ein sichtbares Carbon-Targadach oder sogar beide zum Wechseln zur Wahl. Betankt werden sollte die Corvette C7 mit Super Benzin, wovon 70 Liter in den Tank passen. Betrieben wird damit ein 6.2 Liter V8 Motor mit 466 PS bzw. 343kw. Das maximale Drehmoment dieser Maschine liegt bei 610 Nm bei 4600 Umdrehungen pro Minute. Geschaltet wird über ein 7-Gang Schaltgetriebe mit “Active Rev Matching” – diese Funktion kann man über die “Schaltwippen” ein- bzw. ausstellen. 5 Fahrmodi stehen zur Verfügung, da ist für jede Situation etwas dabei.

Chevrolet-Corvette-C7-Stingray-Blog-Jens-Stratmann-5

Innerhalb von 4,2 Sekunden beschleunigt die neue Corvette Stingray von 0 auf 100 km/h. Das macht sie dann gegebenenfalls bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 290km/h. Dabei verbraucht sie durchschnittlich 12,2 Liter auf 100 km und wenn man den Startknopf drückt und die quattrophile Abgasanlage die sonore Symphonie der Kraftstoffvernichtung herausbrüllt, dann hat man auch schnell vergessen, dass man bald wieder tanken muss.  Aufs Kennzeichen geachtet? Die C7 hat ein Wunschkennzeichen ;).

In unserem Video seht ihr die neue Chevrolet Corvette C7 Stingray in “Torch Red” und als Targa-Modell, mit dem attraktiven Carbon-Dach:

Gehört Mallorca doch zu Deutschland? Viele Deutsche Kennzeichen in Spanien unterwegs… wie sieht das rechtlich aus?

Samstag, 19. November 2011

Deutsche Kennzeichen in Spanien?

Jeder der schon mal in Spanien Urlaub gemacht hat, dürfte sich schon mal über deutsche Kennzeichen in Spanien gewundert haben. Viele Fahrzeuge sind dort mit deutschen Kennzeichen unterwegs. Rechtlich gesehen dürfen Fahrzeuge mit ausländischem Kennzeichen nicht über einen längeren Zeitraum in Spanien gefahren werden. Das gilt für Besitzer von Ferienhäuser genauso wie für Langzeiturlauber. Interessant: Auch wer keinen Hauptwohnsitz in Spanien hat, darf (und soll) am Ferienwohnsitz das Auto auf seinen Namen anmelden. Doch auch hier muss man Vorsicht walten lassen, denn es findet nicht immer eine automatische Ummeldung statt. Sprich die Konsulate aus Spanien sind nicht zur Abmeldung des Fahrzeuges in Deutschland verpflichtet. Gerne übernehmen sie diese Aufgabe aber gegen eine Gebühr. Wer sich die Gebühr sparen möchte, darf die Kopie der Fahrzeugummeldung dann an das zuständige Straßenverkehrsamt in Deutschland schicken. Die Versicherung in Deutschland sollte man dann natürlich auch darüber infomieren und den Vertrag kündigen / wechseln.

Deutsche Kennzeichen auf Mallorca?

Mallorca gehört nicht zu Deutschland, auch wenn dieses sicherlich einige behaupten würden. Auf der Insel zählen die gleichen Fakten wie auf dem spanischen Festland. Auf Mallorca befinden sich zur Zeit allerdings auch einige Testfahrzeuge von Opel (die natürlich nicht lange dort vor Ort sind und dementsprechend nicht umgemeldet werden müssen). 34 sind es an der Zahl und diese werden aktuell tagtäglich von Palma de Mallorca über die halbe Insel gefahren. Ein tolles Bild, denn neben den beiden farbenfrohen Modellen in rot oder gelb gibt es auch mineralweiße. Wir haben euch hier mal ein paar Schnappschüsse mitgebracht:

Die Fahrzeuge die jetzt aktuell auf der Insel unterwegs sind sind allerdings keine Erlkönige mehr. Hier handelt es sich um Pressefahrten. Das heißt Journalisten sollen den Wagen einmal fahren bevor diese darüber schreiben. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um den aktuellen Opel Astra J GTC, einem Kompaktcoupe der die Emotionen wecken soll. Der Designer bezeichnet den Wagen selber als “Bad Guy” mit einer Spur Romantik.

Herrliches Wetter dort im November, oder? 20° Grad und Sonnenschein, was braucht man mehr um glücklich zu sein. Dieses Foto hier entstand am Port de Sóller – als am Yachthafen und dort war es wirklich Menschenleer. So wie in den anderen Touristenstädten (mit der Ausnahme von Palma selber) auf Mallorca auch. Ein Foto habe ich noch für euch, dann reden wir mal über das Kennzeichen GG.

Auf Mallorca hat es in den vergangenen Tagen etwas geregnet, durch diese Pfützen kann man so ein frisch gewaschenes Fahrzeug entweder langsam durchrollen lassen oder es halt sportlich ambitioniert nehmen. Gut, dass es auf Mallorca auch Waschanlagen gibt ;).

Wofür steht das GG im Kennzeichen?

Groß Gerau! Groß Gerau ist der Kreis in Hessen welches mit dem amtlichen Kennzeichen GG abgekürzt wird. Viele Opel Fahrzeuge sind auch in Deutschland mit dem Kennzeichen GG unterwegs, der Grund dafür liegt klar auf der Hand. Die Stadt Rüsselsheim, in der Opel seine Heimat und das Opelwerk hat, gehört zum Kreis Groß Gerau. Dazu kommen dann noch die Städe Gernsheim, Kelsterbach, Mörfelden-Walldorf, Raunheim sowie Riedstadt. Zu Groß-Gerau gehören auch noch die Gemeinden Biebesheim am Rhein, Bischofsheim, Büttelborn, Ginsheim-Gustavsburg, Nauheim, Stockstadt am Rhein sowie Trebur.

Bekomme ich in Groß-Gerau noch ein Wunschkennzeichen?

Ich muss gestehen, da wird es schon schwieriger noch eine schöne, passende, freie Nummer zu finden. Doch auch in Groß Gerau gibt es online die Möglichkeit sich sein Wunschkennzeichen online zu reservieren. Auf der Webseite kreis-gross-gerau.de gibt es diesen Service. Wenn die Reservierung geklappt hat, kann man sich die Kennzeichen bestellen (ganz egal ob man nun einen Opel fährt oder nicht).