Artikel-Schlagworte: „neuer Mazda2“

Die Autos des Jahres 2015: Der neue Mazda 2!

Samstag, 7. Februar 2015

Wie? Erst zeigt uns der Stratmann hier einen Ford Focus RS und nun kommt ein Kleinwagen? Dann hat der nicht mal so richtig viel Leistung unter der Haube? Ja! Aber der neue Mazda 2 gefällt mir auch so richtig gut! Auch ihn könnte ich mir, wenn wir keine kleinen Kinder mehr haben, durchaus vor meiner Garage vorstellen, also kommt er auch hier in das Blog in die Kategorie: “Autos des Jahres 2015“, in der ich euch all die Fahrzeuge vorstellen möchte, an die ich auch mein Kennzeichen schrauben würde.

Zu einem Basispreis von 12.790 Euro kann man den neuen Mazda2 SKYACTIV-G 75 Benziner „Prime-Line“ mit dem 75 PS starken Motor bekommen, den höchsten Basispreis hat der SKYACTIV-D 105 Diesel „Sports-Line“ mit 19.390 Euro.

2015-Mazda2-13

Der neue Mazda2 hat einen Wendekreis von 9,4 m und ist 4,06 m lang, 1,49 m hoch und 1,70 m breit. Somit ist er jetzt größer als das Vorgängermodell. Sein Radstand beträgt jetzt 2,57 m und der Innenraum wurde optimiert, was den Passagieren vorne und hinten mehr Bewegungsfreiheit ermöglicht. In den Kofferraum passen maximal 950 Liter, wenn die Rücksitze umgeklappt sind. Der Mazda2 mit dem 75 PS Motor hat ein Leergewicht von 1045 kg, zuladen darf man 530 kg, davon 50 kg auf das Dach. Es dürfen 1100 kg gezogen werden.

Von den Spitzen der tief sitzenden Scheinwerfern des neuen fünftürigen Mazda2 zieht sich eine Chromleiste bis unter den Kühlergrill. Die kurzen Überhänge und die um 8 cm nach hinten versetzte A-Säule sollen vorne Platz für den Antriebsstrang und größere Räder machen. Außerdem wird das Sichtfeld des Fahrers vergrößert.

Der Innenraum ist in zwei Bereiche gegliedert, damit der Fahrer an die für ihn wichtigen Bedienelemente kommt und der Beifahrer das Infotainment bedienen kann. Die Oberflächen wirken hochwertig und gut verarbeitet.

Man hat die Wahl zwischen 9 Außenfarben, 5 Innenraumkonzepten und 4 Ausstattungslinien. Alle Austattungslinien verfügen über eine umfangreiche Sicherheitsausstattung, außerdem ein Audio-System mit Lenkradbedienung, einen Berganfahrassistenten und ein Reifendruck-Kontrollsystem. Ab Ausstattungsline „Center-Line“ gibt es eine Klimaanlage, Sport-Lederlenkrad und -schaltknauf, eine Freisprecheinrichtung und eine Geschwindigkeitsregelanlage.

Das Konnektivitätssystem MZD Connect ist ab Ausstattungslinie „Exclusive-Line“ serienmäßig an Bord und neu im B-Segment. Man kann sein Smartphone mit dem System verbinden und so auf die Infotainment-Services der „aha Plattform“ zugreifen. Die beinhaltet zum Beispiel soziale Netzwerke und Hörbücher. Außerdem bietet es eine Freisprechfunktion und die Möglichkeit, externe Geräte anzuschließen. Das Eco-Display liefert Hinweise zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß. Das Mazda SD-Navigationssystem ist auf Wunsch intergriert.

In der Ausstattungslinie „Sports-Line“ nutzt man unter anderem das zentrale 7“-Touchscreen-Display zur Bedienung des Infotainments und der Kommunikation, außerdem stehen dafür der Multi Commander (Dreh-Drücksteller) und eine Sprachsteuerung zur Verfügung. Außerdem finden sich im Cockpit ein analoger Drehzahlmesser mit digitaler Geschwindigkeitsanzeige und zwei Digital-Displays. An Bord sind zusätzlich eine Klimaautomatik, 16-Zöller und Endrohrblenden in Chrom. Für die beiden höchsten Ausstattungslinien sind optional die neu entwickelten Voll-LED-Scheinwerfer erhältlich.

Das optionale Active Driving Display projeziert dem Fahrer die drei wichtigsten Informationen in sein Blickfeld und passt die Beleuchtung dabei an die Umgebung an. i-ACTIVESENSE nennt Mazda die Kombination verschiedener Assistenzsysteme wie einer Ausparkhilfe, eines Spurwechsel- und Spurhalteassistenten, eines Fernlichtassistenten und eines City-Notbremsassistenten.

Die Motoren sind ein 1,5 Liter Benziner mit 75, 90 oder 115 PS und ein 1,5-Liter Diesel mit 105 PS. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch bei den Benzinern liegt zwischen 4,5 und 4,9 Litern auf 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß zwischen 105 und 115 Gramm pro Kilometer. Der Diesel verbraucht laut NEFZ nur 3,4 Liter auf 100 Kilometer und emittiert 89 Gramm CO2 pro Kilometer. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6 und sind serienmäßig mit Start-Stopp-System ausgestattet, der 115 PS-Benziner zusätzlich mit Bremsenergierückgewinnung.

2015-Mazda2-20

Je nach Motorisierung beschleunigt der Mazda innerhalb von 8,7 Sekunden (der 115-PS Benziner) bis 12,1 Sekunden (der 75-PS Benziner) von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit bewegt sich zwischen 171 und 200 km/h. Geschaltet wird per 5- oder 6-Gang SKYACTIV-MT Schaltgetriebe. Beim 90-PS-Benziner kann man optional die neue SKYACTIV-Drive 6-Stufen-Automatik bekommen.

Gefahren bin ich den 90 PS Benziner mit 5-Gang Schaltung. Erwartet da nun keine Wunder, der Mazda 2 ist weiter von einem Sportwagen entfernt als ich vom Friedesnobelpreis, aber er ist ein ehrliches, kleines, gutes Fahrzeug. Viel Platz vorne, weniger hinten, der Kofferraum geht – bis auf die hohe Ladekante – in Ordnung und dann bietet Mazda 2 ja ganz viel Schnick Schnack, den ich persönlich gar nicht haben möchte. Über eine Rückfahrkamera und ein Panorama-Glasdach, darüber hätte ich mich gefreut, aber irgendwas ist ja immer.

LEV? Das Kennzeichen LEV gehört natürlich zu Leverkusen! Für den Mazda 2 ein passendes Wunschkennzeichen zu finden ist natürlich schwierig. M – 2 dürfte in den meisten Fällen bereits weg sein bzw. wird nicht für mehrspurige Fahrzeuge vergeben.