Artikel-Schlagworte: „#MBRT15“

Der G-ladene Roadtrip nach New York: #MBRT15

Montag, 30. März 2015

Derzeitig fahren einige Onliner aus der ganzen Welt über amerikanische Straßen. Soweit nichts ungewöhnliches, es sei denn man wirkt auf die Fahrzeugliste. Da hätten wir zum Beispiel einen weißen Mercedes-Benz GLA 250 4MATIC, einen weißen Mercedes-Benz GLA 45 AMG, den gleichen dann noch einmal in rot, dazu einen in schwarz. Dazu nehme man noch eine weiße G-Klasse, besser gesagt einen Mercedes-Benz G 550 und garniert das ganze mit einem G 63 AMG in Mango grau und einen G 63 AMG in dunkelgrün. Klingt schon “geil”, oder? Nun gibt es noch den neuen Mercedes-Benz GLE 450 AMG als Coupé und den neuen Mercedes-Benz GLE 350d. Aufgefallen? Nein? Gut, dann kläre ich euch mal auf!

Im Land der unbegrenzten Kraftstoffe Möglichkeiten findet derzeitig der dritte “Guarding the…” Roadtrip von und mit Mercedes-Benz statt. Die Idee dazu kam damals übrigens von einem Onliner, nun hat sich der Mercedes-Benz Roadtrip etabliert und findet jährlich unter dem Hashtag #MBRT statt, dieses Jahr also #MBRT15. Die letzten zwei Jahre war ich dabei, dieses Jahr wurde durch rotiert. Ich kann euch sagen, das trifft einen schon, auch wenn man das vermutlich nicht zugeben will. Ich fühle mich derzeitig wie ein Automobil-Journalist der von der Einladungsliste geflogen ist und nun nicht mehr Häppchen gereicht bekommt – wobei die esse ich ja sowieso nicht.

Guarding the new GLE

Also MBRT15 ohne mich ist wie… Suppe ohne Salz? Dick ohne Doof? Cola ohne Koffein? Ich weiß es nicht, aber was ich weiß, dass das Duo “Phillip und Markus” vom MBPassion-Blog dafür sorgen, dass ich quasi fast live dabei bin. Auf dem Blog MBPassion kann man sich umfassend über den Roadtrip informieren und auch die anderen teilen Fotos und Live-Streams auf den Socialmedia-Kanälen. Instagram, Twitter, Facebook, Periscope – nichts bleibt verschont und also jemand der fast allen Teilnehmern irgendwie folgt bzw. mit ihnen befreundet ist, bekommt man da schon die Breitseite.

Doch was ist das besondere am diesjährigen Roadtrip? Das ist der Mercedes-Benz GLE! Also das Facelift vom ML! Von der M-Klasse die nun halt GLE heißt, ganz ohne Klasse, aber irgendwie doch chic. Ich muss das nicht gestehen, ich bin nicht der SUV-Typ! Die G-Klasse finde ich super, das ist ein Urgestein und als ich nun gesehen habe, dass sogar eine weiße G-Klasse vor Ort ist musste ich ja schon fast eine Träne verdrücken.

Der neue Mercedes-Benz GLE fährt nun zusammen mit den anderen Onlinern nach New York und wird dann dort auf der Messe präsentiert. An die anderen Medienschaffenden: Ihr braucht gar nicht neidisch sein, denn fahren dürfen die Teilnehmer vom MBRT15 den neuen GLE auch erst bei der offiziellen Fahrveranstaltung. Je nach dem wo die ist, hoffe ich dann auch dabei zu sein um mir einen Eindruck von dem Fahrzeug zu machen. Bis dann gibt es sicherlich unter dem Hashtag weitere Eindrücke vom #MBRT15.

Was ich aber immer wieder feststelle: Fahrzeuge ohne Kennzeichen an der Front sehen einfach besser aus, beim GLE (der in der Mitte auf dem Foto) stört mich nun der europäische Nummernschildträger. Die Jungs sind in den Staaten mit sogenannten Hersteller-Kennzeichen unterwegs und die befinden sich nur am Heck – in Michigan ist das so gestattet. Auf dem Foto seht ihr links den neuen GLE (als 350d) und rechts ist der GLE 450 als Coupé!

Guarding the new GLE

Fotos: © Philipp Deppe / MBPassion.de