Artikel-Schlagworte: „Emden Autoschilder“

Emden – eine für die Automobilindustrie bedeutende Stadt in Niedersachsen

Montag, 20. Februar 2012

Denkt man an Emden, denkt man vermutlich zunächst an den Komiker Otto Waalkes. Otto ist vermutlich der berühmteste Sohn der Stadt und lockt mit seinem Otto-Hus (einem Museum und Verkaufhaus zugleich) sicherlich auch viele Fans und somit Besucher an. Doch was hat Emden nun mit der Automobilindustrie zu tun? Zum einen ist die Volkswagen AG einer der größten Arbeitgeber in Emden. In Emden steht nämlich ein VW Werk. Doch darüberhinaus verfügt Emden über einen der größeten Autoverladehäfen in Europa. Fast eine halbe Million Fahrzeuge werden hier jedes Jahr verladen und gehen Übersee oder kommen aus den Werken aus Portugal oder Spanien in Emden an.

Zurück zum VW Werk, ich persönlich war schon mal dort. Leider ist dort das fotografieren verboten und aus dem Grund kann ich euch keine Bilder aus dem VW Werk Emden zeigen. Aber einen Besuch kann ich euch ans Herz legen. Das Werk in Emden wurde 1964 erbaut, bis zum Jahre 1978 wurden in Emden über 2 Millionen VW Käfer produziert. Anschließend stellte man den VW Passat her und inzwischen läuft dort die 7. Generation vom Band. Auch der VW CC (das viertürige Coupé) wird in Emden hergestellt. Nach vorheriger Anmeldung kann man sich das Werk ansehen, die Führung dauert ca. 2 Stunden und zeigt Teile der Fertigungsstrecke sowie die Hochzeit. Hochzeit nennt man den Moment wenn die Karosserie mit dem Motor verheiratet wird. Wichtig für Familien: Die Kinder müssen mindestens 6 Jahre alt sein und die Kameras und Fotohandys dürfen nicht mit ins Werk genommen werden.

Auf der Webseite der Stadt Emden kann man sich übrigens recht einfach sein Wunschkennzeichen für Emden reservieren, in Emden besteht noch die Möglichkeit 1 Buchstabe und 3 Ziffern, sowie 2 Buchstaben und 2 Ziffern zu bekommen. Wie überall sind Umlaute, sowie Kombinationen mit HJ, KZ, NS, SA und SS sind nicht erlaubt. Die Kosten für die Reservierung fallen erst bei der Zulassung an. Wer sich die Wunschkennzeichen reserviert hat, kann allerdings Geld sparen in dem er die Nummernschilder online kauft. Emden lockt momentan viele Studenten nach Emden, dort gibt es z.B. ein “Begrüßungsgeld von 100 €” wenn man nach Emden zieht. Von den 100 Kröten kann man dann doch auch ganz prima die Ummeldung, die neuen Kennzeichen und ein leckeres Eis am Meer bezahlen. Das gilt übrigens nur für Erstsemestler und Erstsemestlerinnen die sich erstmalig an der Fachhochschule in Emden einschreiben und die Hauptwohnung in Emden neu wählen… und wer sich in Emden verliebt, dem empfehle ich auf dem Museumsschiff “Amrumbank” zu heiraten. Das Schiff aus dem Jahre 1914-1918 liegt im mittelalterlichen Hafenbecken und hat einen Vorteil: In der Heiratsurkunde wird die exakte Positionsbezeichnung stehen. Vermutlich dürften dort dann die Werte: 53,22 Nord, 7, 12 Ost eingetragen werden.