Artikel-Schlagworte: „AMI 2012“

Messe-Tipp: AMI 2012 in Leipzig wir sagen euch auch warum – wieso und wohin!

Freitag, 25. Mai 2012

Vor allem bin ich aber auch selber vor Ort, nicht etwa um dort Kennzeichen zu verkaufen, nein, die dürft ihr auch weiterhin online bestellen. Ich werde mir auf der AMI 2012 die Premieren von BMW ansehen, bei den anderen Herstellern mir die Klinke in die Hand geben und einfach auf die Suche nach Neuigkeiten gehen. Die AMI (Auto Mobil International) hat dieses Jahr aber auch ein ganz nettes Rahmenprogramm, welches ich euch nun einfach mal vorstellen möchte. Die Leipziger Messe hat da nämlich mit dem VDIK (Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Vom 02. bis zum 10. Juni findet die AMI in Leipzig statt, in den ersten 4 Tagen gibt es gleichzeitig auch noch die AMITEC und die AMICOM. Die AMI besetzt die Hallen 1-3, die Glashalle sowie das Freigelände vom neuen Messegelände in Leipzig und diese sind dann täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Es werden 450 Aussteller aus 23 Ländern erwartet und neben den Ständen sämtlicher Hersteller gibt es noch die Möglichkeit von 24 Austellern insg.über 250 Fahrzeuge im Straßenverkehr Probe zu fahren.

Dazu gibt es die AMI – Spritsparstunde, da geben insg. 12 teilnehmende Marken bei der Probefahrt wertvolle Spritspartipps. In der Glashalle gibt es die Sonderschau “Auto-Berufe” und ebenfalls eine Ausstellung von 60 Jahre Kraftfahrzeuge, da gibt es 30 außergewöhnliche Fahrzeuge aus den letzten 6 Jahrzehnten zu sehen. Für Kinder ist der Hyundai Legoland Fahrparcour sicherlich ein Highlight, Kinder im Alter zwischen 3-13 Jahren können dort ihren “Führerschein” erwerben. Ältere können auf dem Messe-See direkt vor der Glashalle auf einem Kleinluftkissenboot (auch Hovercraft genannt) mitfahren und beim Honda-Racing Slalom geht es auf dem Freigelände auf die Jagd nach der Bestzeit. Auf dem Freigelände gibt es auch noch einen Land-Rover Parcour, ein AvD Skoda Einpark-Wettbewerb und und und… ihr seht schon, da ist wirklich für jeden etwas geboten.

Schon fast ärgerlich, dass ich vermutlich die ganze Zeit in den Hallen 1-3 feststecken werde, denn da erwarten uns einige Weltpremieren, einige Europapremieren und noch vieles mehr. Ich werde euch natürlich Bilder und Informationen mit bringen. Wer sich selber ein Bild machen möchte, darf das natürlich auch gerne tun, die Tageskarte kostet 11 €. Mit dem Auto fährt man am besten über die A 14, Abfahrt Leipzig-Mitte bzw. Leipzig-Messegelände. Mit der Bahn findet man mit der Straßenbahn (Linie 16) die Endstelle Messegelände. Parkplätze vor Ort sind vorhanden. Wie gesagt, ich bin vor Ort und werde mich natürlich auch die Suche nach interessanten Kennzeichen machen.